Nahrungsmittelaversionen überwinden

Jeder hat ein Lebensmittel, das er bis auf den Tod verachtet. Mögen es Oliven, Fisch oder Käse sein, diverse Lebensmittel bieten für manche einen Gaumenschmauß, während andere bereits beim Geruch Würgereize bekommen. Vor allem bei nährstoffreichen Lebensmitteln wie Fisch ist es wichtig, Nahrungsmittelaversionen zu überwinden, um in den Genuss der Vorzüge dieser Nahrungsmittel zu kommen. Das ist auch nicht besonders schwierig, benötigt jedoch Geduld und etwas Hingabe.

1. Das Versteck#

Lebensmittel, die wir bisher gemieden haben, lassen sich in Essen verstecken, die man sonst gerne isst. Wer ungern eine bestimmte Art von Gemüse zu sich nimmt, sollte sich auf die Suche nach Rezepten machen, die lecker schmecken, in denen sich das gemiedene Lebensmittel allerdings gut verstecken lässt. Dies kann man auch unter Zuhilfenahme einer weiteren Person machen, die das gemiedene Lebensmittel in einem Gericht ihrer Wahl versteckt.

So kann man sich ganz langsam an den Geschmack gewöhnen.

2. Die Pflicht#

Die Dosis des implementierten Lebensmittels sollte stetig gesteigert werden. Wo am Anfang die Zucchini in der Tomatensoße nicht sichtbar war, steigt man mit der Zeit von subatomaren Teilchen auf Stückchen bis hin zu Stücken um. Es sollte immer an der Grenze dessen sein, wie man das Essen noch ohne große Schwierigkeiten verzehren kann. Das lässt sich mit jeder Art von Lebensmittel einfach durchführen, solange das passende Gericht zur Verfügung steht.

Bei der Aversion gegenüber ganzer Lebensmittelgruppen ist es hilfreich, von den geschmacksneutralen zu den geschmacksintensiven Lebensmitteln überzugehen. Wer beispielsweise Fisch verachtet, fährt mit einem geschmacksneutralen Fisch wie Zander zu Beginn leichter als mit Thunfisch oder Rotbarsch.

Dieser Teil kann Wochen bis Monate dauern, abhängig von der Aversion.

3. Die Kür#

Wer es schafft, in einem Restaurant ein vorher ungeliebtes Nahrungsmittel ohne Probleme zu verzehren, hat es geschafft: Die Nahrungsmittelaversion ist überwunden. Herzlichen Glückwunsch!

Guten Appetit!